List, Guido [Karl Anton] von:

Die Rita der Ario-Germanen. Berlin-Lichterfelde-W, Moltkestraße 46 a, Guido von List-Verlag / Wien XV, Buchdruckerei Richter & Springer [1920]. 3. unveränderte Auflage mit Zugabe-Arbeiten von Freunden. Mit 1 Porträt des Verfassers und 11 Textfiguren. VIII, 264 S. OKart.

Mohler B 121.1.13. - Erschien erstmals 1908 ohne die hier enthaltenen „Zugaben“, vgl. Wo.E.672. Wann eine 2. Auflage erschienen sein soll ließ sich nicht feststellen, wahrscheinlich wird hier vom Verlag der ca. 1913/14 in rotem Verlags-Leinwand erschienene Band 2 der Reihe „Forschungsergebnisse“, welcher die „Rita“ von 1908 zusammen mit dem Titel „Die Namen der Vökerstämme [...]“ von 1909 mit einem zusätzlichen Vortititel und Reihentitel vereint, als 2. Auflage gerechnet. - Enthält: Vorgebunden (VIII S.) „Von unseres Meisters letzter Zeit“ von Philipp Stauff. Vortitel, Titel, verso mit Porträt von Guido von List [S.1-4]. „Zum Gedenken“ an Guido von List und „Die Rechtsverhätnisse dieses Werkes“ von Philipp Stauff [S.5/6]. Text der Rita (von 1908) (S.[7]-190). „Verdeutschung der lateinischen Bezugstellen des Buches“ (S.191-193). „Die Veme“ von Edmund von Wecus (S.195-219, mit Textfiguren). „Das Reich der drei Gleichen“ von [Frau] Henricus [Pseudonym] (S.221-245). „Die Braunschweiger Veme-Ordnung“ (S.247-254). „Der Sonnenrichter. (Aus d. deutschvölkischen Vorzeitung “Wegweiser u. Wegwarte”, 1910“ von Ph[ilipp] Stauff (S.255-261). Werke von Guido von List (S.263/264). - Rücken verstärkt und mit Klarsichtfolie überklebt, mit handschriftlichem Rückentitel.

Schlagworte: Ariosophie

Bestellnr. 11097

Preis: 32,00 EUR