Mahn, Dr. Georg:

Der Tempel von Boro-Budur. Eine buddhistische Studie. Leipzig, Verlag von Altmann 1919. Gr.-8°. Mit 28 ganzseitigen Fotografien des Verfassers auf 28 Tafeln, sowie 1 ganzseitigen Titelbild und 5 Vignetten im Text, gezeichnet von Frau A. Lünemann, nach Buddhafiguren aus der Sammlung des Verfassers. 91, [1] w. S. Halb-Leder-Band mit goldgeprägtem Rückentitel.

Hanayama 8266. - Erste Ausgabe. „Der vorliegenden Arbeit liegt eine frühere Abhandlung des Verfassers zugrunde über den gleichen Gegenstand, die im Jahre 1913 in der Zeitschrift „Die Erde“ (Verlag von Alexander Duncker, Weimar), Heft 19 und 20, erschien. In wesentlich erweiterter und veränderter Form wurde der gleich Stoff zu einem Vortrage umgearbeitet, der im Winter 1917718 in der Feldloge zu Wilna gehalten wurde.“ (Vorwort S.5). Die Feldloge „Wilna zum flammenden Schwert“ in Wilna wurde am 26.04.1916 gegründet und erlosch 1919, sie unterstand der Großen National-Mutterloge der Preußischen Staaten „Zu den drei Weltkugeln“. - Eine Rezension des Werkes von Karl Seidenstücker in: Buddhistischer Weltspiegel, II. Jahrgang, Heft 5/6, Nov./Dez. 1920, S.214/215. - Ecken minimal berieben, sonst gutes Exemplar.

Schlagworte: Buddhismus / Java

Bestellnr. 11357

Preis: 24,00 EUR